Ich liebe Stoffe und Stickdateien

Schlagwörter

, , , ,

Dass ich Stoffe und Stickdateien liebe, wisst Ihr, oder? Privat komme ich derzeit nur so wenig dazu.

Wenn allerdings zu einem absoluten Traumstoff eine perfekt dazu passende und schnell zu stickende Stickdatei kommt, ist es bei aller Zeitnot um mich geschehen. 

Praktischerweise musste ich ohnehin ein Babygeschenk nähen und daher gibt es hier endlich mal wieder etwas Näh-Content.

Oder – überhaupt mal wieder neuen Blogcontent.

Nele heißt der neue Baumwolldruck, der am vergangenen Wochenende von Swafing auf den Markt gebracht wurde und man munkelt, er sei im April bei vielen Stoffhändlern erhältlich! Bei Swafing gab es einige wunderschöne Designbeispiele!

Passend dazu hat Jeannette eine kleine, feine Redwork-Stickserie namens Neles Flowers auf den Markt gebracht, bei der ich beim ersten Ansehen ein prächtiges Kissen vor Augen hatte. Ob es daran liegt, dass ich momentan etwas Schnittmusterfaul bin und Kissen auch in kürzester Zeit aus dem Ärmel schütteln kann?

Mir hat es vor allem die linke Blume angetan, ich habe sie in einer Farbe durchgestickt, weil ich es zu dem opulenten Stoff farblich etwas schlichter halten wollte. Auf Leinen, Uni-Stoff oder Canvas sehen die Redworkblüten sicher auch toll aus. Oder auf Jeans oder schwarzem Stoff in leuchtenden Farben, bordürenartig rundherum? Ihr seht, mir fehlen nicht die Ideen, nur die Zeit.

Die Farben sind herrlich – gerade richtig zu den ersten Frühlingsboten, die mir ein liebes Heinzelmännchen gestern gepflanzt hat (♥ Danke, Mama ♥):

Daneben versteckt sich schon das Geschenk für das neue Baby im Bekanntenkreis – das zeige ich Euch morgen, wenn es verschenkt wurde! Das rechte Kissen bleibt hier, glaube ich. So k.o. wie ich momentan abends auf die Couch falle, kann ein neues Kissen da nicht schaden!

Neles Flowers – seit gestern bei Huups Stickdateien – Baumwolldruck Nele – bald bei Eurem Stoffdealer!

Pieps! Kleines Lebenszeichen von Frau Stöffchen

Schlagwörter

, , , ,

Laaaange ist es her, dass ich das letzte Mal hier gepiepst habe! So ein kleiner Hund stellt das Leben ganz schön auf den Kopf, Kinder, Arbeit und mehr fordern ihren Tribut.

Ich habe mich lange nicht gemeldet – danke der Nachfragen, mir geht es fantastisch. Spotty war genau das, was uns noch gefehlt hat und “lüftet” mich Homeoffice-Arbeiterin nun regelmäßig und zuverlässig und bringt so viel Freude und noch mehr Liebe in unser Leben. (Die kleinen Wunden und Bisse bleiben mal unerwähnt).

Einiges habe ich für Euch in der Pipeline und ich hoffe, dass es bis zum nächsten Beitrag nicht so lange dauert. Bei Instagram seht Ihr öfter etwas von mir, auch wenn dort derzeit vorwiegend Hundecontent auftaucht… auch das wird sich hoffentlich bald etwas ausgleichen aber er ist einfach zu süß, um ihn nicht andauernd zu fotografieren.

Heute Piepse ich mit einer neuen Stickdatei, die ich für Lila-Lotta und Huups! testen durfte.

Der schräge MyLeni Bird bewacht jetzt mein Bänderchaos.

Diese Aluboxen sollen eigentlich für Durchblick sorgen aber irgendwie sah das immer unordentlich aus.

Das müsste doch schöner gehen?

Das Schöne an Sandras neuer Stickdatei ist, dass es dazu und zum Stoff passend eine Malvorlage bei Swafing gibt, die ich mal zum Herumprobieren genutzt habe – Stoffschnipsel aufkleben und etwas herummalen – so könnte es schön aussehen!

Gestickt habe ich ihn dann doch nur in pink statt rot…. sieht aber auch süß aus!

Stylefix von innen in den Deckel kleben…

Den Vogel von innen ankleben und Masking-Tape bereithalten:

Jetzt habe ich schnell mit Maskingtape die Stoffkanten überdeckt, sieht doch ganz schick aus, oder?

Das dunkle Stickvlies könnte mal jemand anders herauspopeln… und ich sollte weißes Stickvlies nachbestellen. Muss mal jemand meinem Einkäufer sagen und der Praktikantin oder so ;)

Vorher / Nachher – ja, so finde ich meine Dosen schöner… für die zweite Dose sticke ich noch ein anderes Motiv.

Die Dosen hatte ich mal bei Depot gekauft, die MyLeni Stickdatei bekommt Ihr bei Huups und die zu den Stoffen passende Malvorlage könnt Ihr Euch direkt bei Swafing herunterladen.

Ich bin dann mal weg – mit dem Hund raus an die frische Luft… ihr wisst schon!

Glanz und Glimmer mit Google Fotos Auto-Effekten Twinkle und Snow

Schlagwörter

, , , , , ,

Die nötige Portion Glanz und Glimmer, die viele von Euch gestern in meinem Beitrag zum Lila-Lotta-Adventskalender bewundern konnten, fiel mir zufällig in den Schoß.

Eigentlich hatte ich nur ganz normal ein Bild zu meinen Fotoalben bei Picasa bzw. Google Plus Fotos hochgeladen…

wie von Zauberhand erschien aber eine zweite, glitzernde Version mit dem Dateinamenszusatz

-TWINKLE.gif

Ob Twinkle eine kleine Fee ist, die den Google-Fotos Usern zu Weihnachten Freude bereitet? Jedenfalls hat sie einen Bruder namens SNOW.

Foto: David Merrigan from London, UK via Wikipedia, Open Source

Foto: David Merrigan from London, UK via Wikipedia, Open Source

Hübsch, oder? Ich weiß, animierte .gifs sind ja sehr retro, aber an Weihnachten durfte es doch schon immer ein bisschen verspielter sein. Und wenn auch Google das gerade so sieht, kann ich mich dem nicht verschließen.

Google Fotos: Auto-Effekte Twinkle und Snow – Wie geht Das?

Wichtig ist, dass Ihr bei den Google Plus Settings zulasst, dass Auto-Effekte generiert werden (siehe Mauszeiger). Ich bin mir unsicher, aber ich glaube es kann nicht schaden wenn darüber bei der Automatischen Optimierung das Häkchen auf “Hoch” gesetzt ist:

Außerdem kann man es nicht erzwingen, ich habe ein und dasselbe Bild hochgeladen, mal ging es, mal nicht. Google eben ;)  Mal dauerte es etwas, mal nicht. Es kann auch mit der Anzahl der bereits animierten Bilder in dem Ordner zu tun haben, als ich einige Versuche gelöscht hatte, ging es auf einmal wieder. Zu viel bling-bling macht eben blind.

Mehr über Google Auto-Effekte auf der entsprechenden Seite des Google Supports und bei Google Plus zum Thema “AutoAwesome“.

Probiert es einfach aus und zeigt mir gerne Eure Ergebnisse!

So kommt auch unser Weihnachtsbaum von 2008 hier im Blog zu neuen Ehren – oh, ob dieses Jahr die Krippe darunter stehen wird?

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus, wie gestern schon angedeutet

Aber dazu später mehr!

Feines Stöffchen Weihnachtskugeln im Lila-Lotta-Adventskalender

Schlagwörter

, , , , , , ,

Seid ihr jetzt richtig in Weihnachtsstimmung? Wir sind dieses Jahr noch mehr als sonst Last-Minute-Weihnachtsfamilie… Und dieses Jahr stehen wir vor neuen weihnachtlichen Herausforderungen in Punkto Baumschmuck und so… dazu aber später mehr :)

Für heute durfte ich ein Türchen in Lila-Lottas kreativem Blogger-Adventskalender füllen, vielen Dank, dass ich dabei sein darf, Sandra!

„Lila-Lotta

Dann lege ich mal los…

Was dieses Bild wohl mit meinem Projekt zu tun hat?

Oder dieses?

Die Antwort ist: Fast nichts! Sie stehen beide für die Unentschlossenheit der Frau Stöffchen, die momentan privat eher eine Chaosqueen ist und deren kreative Zuversicht unter zu viel “Real Life” sehr gelitten hat. Immerhin habe ich mir viele neue Bastelmaterialien zugelegt, sie nett drapiert, Ideen gesammelt und verworfen, begonnen, liegen lassen, andere Ideen bekommen. Und dann kam die zündende Idee! Irgendwann hat sich das gedachte Brett vorm Kopf gelöst und das echte Brett vom zweiten Bild hat es als Fotohintergrund in den Adventskalender geschafft. Ich habe weiterhin gelernt, dass man Kupferfolie nicht ohne Einmalhandschuhe verarbeiten sollte. Und mein Mann hat gelernt, nicht bei jeder neuen Idee zu sagen “Ich dachte, Du machst….”

Da sich an Weihnachten jeder über Geschenke freut, habe ich ein Geschenk für Euch geschnürt und Euch 5 Varianten der Weihnachtskugel-Stickdatei in meinen Schlitten gelegt. Ihr könnt sie mit Euren liebsten 15mm Webbändern arbeiten, zusätzlich mit Zackenlitze, nur mit Zackenlitze, mit Weihnachtsgruß oder Blanko.

Bitte beachten Sie das Brett und die Wohnraumlasur eines unvollendeten Projektes im Hintergrund, ohne das diese Weihnachtskugeln niemals möglich gewesen wären!

Meine Christbaumkugel ist sehr Kleinkind- und Haustierfreundlich (weil bruchsicher und nicht essbar), schön bunt, leicht zu verstauen, schnell angefertigt (ITH – komplett im Stickrahmen) – kurzum: Der ideale Weihnachtsbaumschmuck! 

In vielen gängigen Stickdatei-Formaten (.jef, .pes, .hus, .vip, .exp, .xxx) hier als Freebie Stickdatei zum Download erhältlich, dort findet ihr auch die ganz ausführliche Fotoanleitung und ich oute mich als Besitzerin des dreckigsten Stickrahmens Deutschlands! (Bitte, beweist mir jemand das Gegenteil?)

Feines Stöffchen Freebie Stickdatei Weihnachtskugeln ITH

Schnell zu Sandra in den Blog, da findet ihr noch mehr Bilder und alles Wissenswerte über meine Weihnachtskugel Stickdatei!

Frühlingsgefühle mit Jinny Jou

Schlagwörter

, , , , ,

Könnt ihr die Vögel zwitschern hören und das Gras riechen? Ich kann es, auch mitten im Dezember. Obwohl ich die Weihnachtsstimmung liebe, meine Jahreszeiten sind Frühling und Herbst. Nicht zu warm, nicht zu kalt, ein Feuerwerk an Farben… ich liebe es!

Die Frühjahrsgarderobe trägt die Farben Sun, Juice und Sky – so heißen die Farbwelten aus Andreas neuer Kollektion JinnyJou, die gerade bei Swafing erschienen ist.

Hier entstand als erstes ein Stoffmixpulli mit Bubikragen, bei dem man herrlich die verschiedenen Stoffe kombinieren kann.

Die Passe ist aus Fancy Dress in Sky (türkis), dazu habe ich hier Sow the Love in Sun und Sky (gelb und türkis) für den Beleg gewählt. Der Kragen ist aus dem weißen Dandy Dance. Das Shirt besteht aus Ringeljersey Gitta in orange, die Arme aus Polojersey Gitte in türkis und das innere der Knopfleiste blitzt aus Gitta in türkis-petrol hervor.

Dazu eine Leggings, ein paar Ziernähte und blaue Knöpfchen und das Kind ist glücklich!

Die passenden Webbänder gibt es bei Farbenmix im Shop – damit macht es richtig Spaß, mein Label in Szene zu setzen.

Die Jinny Jou Stoffe sind ab sofort bei vielen Stoffhändlern erhältlich! Für grandiose Inspirationen müsst Ihr unbedingt in Andreas eMagazin zur Stoff-Kollektion schauen, so liebevoll zusammengestellt!

Stoffe mixen nach Herzenslust: Stoffmixpulli von Klimperklein

Schlagwörter

, , , , , , ,

Nach Herzenslust Stoffe mixen, das mache ich zu gerne. Und habe mir schon oft gewünscht, allerliebste aber nicht dehnbare Baumwollstöffchen in bequeme Kleidungsstücke der Kinder mit einzuarbeiten. Warum? Oft sitzt meine Tochter mit im Nähzimmer und streichelt Stoffreste (von wem sie das nur hat?) und wünscht sich einen Pulli daraus, aber gaaaanz gemütlich. Und in 50% der Fälle musste ich ihr bisher bei Webware eine Absage erteilen. Dank Pauline sind diese Zeiten vorbei!

Mit dem Stoffmixpulli kann man ganz leicht Lieblingsstoffe aus Webware mit elastischen Materialien mixen, ich habe zwei Varianten getestet. Heute zeige ich Euch den absoluten Wohlfühlpulli: Ein Hoodie, der kaum noch ausgezogen wird. Morgen kommt eine frühlingshaftere Variante.

Petrolfarbener, nicht zu dicker Sweat (Gassel von Swafing) kombiniert mit einem Rest meines Lieblings-Blumenstoffes Albella in petrol ergeben einen schönen Kapuzenpulli, der draußen unter der Winterjacke schön wärmt, aber im Haus nicht zuu warm ist.

Die Paspelpasse macht richtig etwas her und war dank der detaillierten Anleitung nicht schwer zu arbeiten. Auch für Nähanfänger ist das gut machbar und man kann bei dem Projekt noch viel dazulernen, da freue ich mich dann immer noch lange dran, wenn ich das fertige Werk betrachte und beim nächsten Mal geht so eine Paspelpasse noch schneller von der Hand.

Der Pulli sitzt lässig, aber nicht überweit, wir finden ihn genau richtig.

Das Stoffmixpulli-Ebook für Mädchen (es gibt auch die Variante für Jungs) bekommt ihr seit kurzem als sehr ausführliches Ebook mit vielen Bildern (auch die Taschen- und Kragen-Variationen sind bis ins Detail beschrieben) im Klimperklein-Shop!

Madame Holzkovska – Nur für mich.

Schlagwörter

, , , , ,

Matrioschka-Püppchen sind aus Holz, das weiß doch jedes Kind! Da das aber so gar nicht kuschelig ist, muss man von Zeit zu Zeit gewisse Kompromisse eingehen.

Irgendwo findet sich im Hause Stöffchen immmer einer von zahlreichen Holzmusterstoffen, die ich hüte wie mein Augenlicht und nur in kleinen Mengen vernähe.

Nun habe ich doch mal ein Stückchen geopfert. Darf ich vorstellen: Madame Holzkovska, besser bekannt ihre berühmte Schwester Madame Pimpinellskova, die ich bei ihrer Schöpferin Luzia Pimpinella immer so bewundert habe.


Gerade bei Huups erschienen: Das Madame Pimpinellskova Ebook mit Stickdateien für 2 verschiedene Gesichter, Yoyo und Herztasche, nun könnt ihr pünktlich zum Fest eine ganze Matrioschka-Familie unter den Weihnachtsbaum legen.

Was ich mit dieser Madame nicht tun werde.

Die gehört MIR!

Die Eule – Oder: Manchmal kommt es anders.

Schlagwörter

, , , ,

Manchmal hat man 1000 tolle Dinge zu zeigen, zu nähen, zu sticken, zu erzählen, zu fotografieren… und dann kommt es anders und das echte Leben bietet so viele Aufgaben, dass der Blog dahinter zurückstehen muss und aus einem kurzen Break eine längere Pause wird. Tut mir leid, wenn ich mich so rar gemacht habe!

Manchmal hat man tolle neue Stickdateien und die Stickmaschine macht nichts als Murks. Zwar kann ich vieles McGyvermäßig wieder beheben aber:  (siehe oben) Das Leben….Ich bin zwar eine echte NachtEULE – schon immer gewesen – aber momentan hilft auch das nicht weiter und immer öfter fallen der Eule dann doch die Augen zu oder die Muße treibt sich irgendwo ganz anders herum.

Nun habe ich die Tücken der Technik bezwungen und lasse mich mal wieder von Stickereien aus der Bloglethargie reißen, aber ein fertiges Designbeispiel kann ich Euch leider heute nicht präsentieren.

Wohl aber drei Stickereien auf dem geplanten Stöffchen (Sweat Bielefeld mit Graffitimuster, entdeckt ihr die zwei Eulen im Hintergrund?) – ich glaube, das wird richtig toll! Eulen gibt es ja so einige im DIY-Bereich… durch die Blumen und die geometrischen Elemente habe ich diese hier ganz besonders ins Herz geschlossen.  Well done, Frau Jolijou!

Das fertige Teil kann ich hoffentlich bald hier präsentieren. Wenn Ihr mich überholen wollt, schaut doch mal bei Huups vorbei, da gibts die wunderschönen Stickdateien aus der Owls Garden Serie seit heute!

Es ist nicht alles Gold, was glänzt.

Schlagwörter

, , , , , , ,

Nein, manchmal ist es auch Silber – mit NEON – das ins Auge sticht!

Auf dem tollen Metallic-Kunstleder in Silber (Alloway von Swafing) habe ich mir einen neuen Handschmücker für trübe Herbsttage gestickt.

Mit den neuen Geocuffs von Luzia Pimpinella (ab sofort sind die Geocuffs bei Huups online!) gelingt das ganz leicht, jetzt auch für den kleinen 10x10er Rahmen.

Ich habe mich für das Muster mit den Punkten entschieden, wie schön auch die weißen Linien auf dem Kunstleder zur Geltung kommen. Dadurch, dass Alloway nicht zu dick ist, lässt es sich wunderbar besticken (Klebevlies verwenden!) und auch wunderbar doppeln – innen ist goldenes Kunstleder vom gleichen Lieferant.

Für den extra Farbtupfer sorgen die Polyneon Garne von Madeira in vier kräftigen Neonfarben.

Ich glaube, ich brauche noch mehr Geocuffs! Und Ihr?

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 400 Followern an