Gestern kam ich gar nicht mehr zum Schreiben, hattet ihr alle einen schönen Muttertag? Ich wurde nach einigen zähen Diskussionen zwischen den Geschwistern (Mein halbwegs neues Kindergartenkind Mia hat das Konzept: Ich bastele heimlich für Mama und verschenke es auch wirklich noch nicht ganz verinnerlicht, das Drama hatten wir an Weihnachten schon) durfte ich zwei wunderschöne Geschenke auspacken!

Von Leo eine chinesische Flöte, die nur die guten Geister ins Haus lässt – verziert mit u.a. goldenen Blümchenpailetten.

Die bedeuten, dass Du mich mehr liebst als Gold und Edelsteine – und ich Dich auch!

Wie recht Du hast, mein lieber Schatz

IMGP3048

Von Mia ein Bild – hmmm… Dänische Flagge im Quadrat meets rosa und gelb?

Mit Liebe gemalt, unter Qualen verschenkt, sie überlegt noch, ob ich es wirklich neben meinem Arbeitsplatz aufhängen darf oder lieber doch in ihr Zimmer 🙂

Bei der Gelegenheit habe ich mich an den letzten Muttertag erinnert – immer noch mein allerliebstes Bild von Leo, wer mag schaut hier.

***

Die junge Dame hat gestern ihre Kleidung inklusive Schal und Mütze (sehr wichtig bei dem Wetterchen gestern 😉  ) selbst zusammengestellt und dann gings los zu meinen Eltern in den Garten, um die Entenbabys anzuschauen, die vor wenigen Tagen am Gartenteich geschlüpft sind:

IMGP3015

HPIM1010

Kennt ihr das Carlotta-Kleidchen von Mariya noch? Es passt nach langer Zeit und 2 Wachstumsschüben immer  noch so toll:

IMGP3021

Danach hat mich meine Familie zum Brunchen entführt und nach einem kurzen Abstecher zu Jens´ Eltern  sind wir nach Hause gefahren, wo Mia und ich einen laaangen Mittagsschlaf gemacht haben, nachmittags haben wir die Sonne genossen und abends durfte ich dann nochmal in Ruhe an die Maschinen.

Durch den ungewohnt langen Mittagsschlaf konnte ich dann leider nachts noch schlechter schlafen, was ich da Schönes mal NURFÜRMICH genäht habe, kann ich Euch auch bald zeigen!

Advertisements