Schlagwörter

, , , , , ,

Wir sind verliebt – Chris von Tinimi hat eine neue Art von Stickdateien erdacht und der Tiki Tukan in der Stick&Paint Technik ist nicht nur bei mir, sondern auch bei meiner Tochter eingeschlagen wie eine Bombe.

Eine normale Lineart / Redwork- Stickdatei, die allerdings mehrfarbig ausgeführt wird, wird mit Textilfarben und in unserem Fall viel Glitzer (mehrfarbige Glitter Pens) zum Leben erweckt.

Wenn Kinder mitpinseln empfehle ich, den Bereich weiträumig mit Plastikfolie abzudecken – hier tat es eine Tüte, bei der der zu bemalenden Bereich ausgespart ist. In das bestickte Shirt hatten wir eine Lage Zeitung gelegt, damit die Farben sich nicht auf die Rückseite durchdrücken.

Ab diesem Stadium musste ich die Kontrolle abgeben und allenfalls beratend zur Seite stehen – allein die Schattierung am Schnabel durfte ich übernehmen.

Ich muss sagen, sie hat echt Talent! Und es hat riesigen Spaß gemacht. Diese Stickereien eignen sich also auch für jeden, der eher auf dem Stand der Ausmalbilder malerisch tätig werden kann (ich spreche da aus eigener Erfahrung!).

Nach den Farben kamen die Glitzerstifte zum Einsatz – auch hier durfte ich nur beim Öffnen der Stifte helfen, da Madame etwas gehandicapped ist.

Fertig zum Trocken! Ein kleiner Farbkleckser neben dem linken Zweig war Anlass, hier und da zwischen die Blätter noch grüne Kleckse zu setzen, dann fällt der eine nicht mehr auf. Wenn alles getrocknet und fixiert ist, zeige ich Euch das fertige Shirt!

Zu dem Tukan gibt es noch verschiedene wunderschöne Blütenmotive, die sicher auch noch ihren Weg auf die Kleidung meiner Tochter finden werden.

Bitte, Chris, mehr davon!

Tiki Tukan in Stick&Paint Technik heute im Laufe des Tages bei Tinimi.eu!

Advertisements