Schlagwörter

, , , ,

Meist bin ich ja ganz zufrieden mit den Sachen die ich so nähe (gut, oder? 🙂 ) – und die Projekte, an denen ich mir so richtig einen abbreche, von denen bin ich zwischendrin denke, ich kann sie wegschmeißen, das wird nichts mehr… von denen bin ich am Ende meist so richtig bezuckert.  

Ich hatte vor Jahren schonmal darüber berichtet. Zwar kommt mit den Jahren in manchen Dingen mehr Routine und vieles geht leichter von der Hand aber wenn man mal ein bisschen neue Wege geht,  läuft es immer noch ziemlich chaotisch ab bei mir im Nähzimmer.

So auch beim Nähen dieses neuen Shirts für die kleine Madame Stöffchen. Basis ist mal wieder das Schnittmuster Sabrina von Mamu Design. Als ich Nics neue Stickdateien sah, hätte ich ALLES drauf gewettet, sie sucht sich Törtchen oder Jeannette und ihr süßes Hundchen aus. Nix da, der TURM muss drauf! Und cool soll es sein. Und mit pink und lila (SO erwachsen sind wir dann doch noch nicht 🙂  )  Neben dem Eiffelturm habe ich den wunderschönen verschnörkelten Paris-Schriftzug ausgesucht – schaut auch mal, welche tolle Idee Caro damit hatte!

♥♥♥

Ich wollte schon lange mal weiter mit offenkantiger Verarbeitung experimentieren – beim Elefantenshirt hatte ich ja mal ein Bündchen unter einen Wellensaum gearbeitet, hier wollte ich mal alles nach außen stülpen. Das ging ja noch ganz gut – wobei ich auch höllisch aufpassen musste, nicht wie gewohnt doch ausversehen rechts auf rechts zu nähen.

Und mit ist es trotzdem einmal passiert… also rasch trennen.

Dann habe ich gerätselt, ob man das Halsbündchen auch falschherum nähen könnte…. und gemerkt, ich mag es nicht  … also rasch trennen.

Dann habe ich ein neues Bündchen angenäht und das versucht besonders cool abzucovern…. und gemerkt, ich mag es nicht  … also rasch trennen.

Beim Trennen ein Loch in den Jersey geschnitten  … also rasch das ganze Bündchen nicht trennen sondern ganz abschneiden. AAAARGHHH!

Bündchen No.  3 passt und gefällt nun und ich habe dann auch nicht mehr trennen müssen… sonst hätte ich es vielleicht auch erstmal in die Ecke gefeuert.

Geht Euch das auch manchmal so? Habt ihr noch tolle Tipps und Kniffe für eine solche Verarbeitung mit Nähten nach außen oder mit besonderen Effekten mit der Covermaschine? Wie macht ihr das bei solchen Shirts mit dem Halsbündchen?

Die Verzierung am Halsbündchen besteht aus einem ca 1cm breiten Streifen vom Ringeljersey, den ich zu einer Schleife geformt und angenäht habe – gibt irgendwie das gewisse Etwas.

Auch der hervorragend digitalisierte Eiffelturm hat eine kleine Verzierung bekommen:

Hier sieht man das Bündchen – ich habe den Stoff mit der Overlock einmal abgenäht und dann das Bündchen von links angecovert, so dass die Rückseite der Covernaht außen liegt. Ich mag den Effekt, bleibt abzuwarten, was Madame davon hält. Ob sie schimpft, ich habe alles falschrum genäht?

♥♥♥

Je t´aime die neue oh lala…. PARIS -Serie von Luzia Pimpinella – Wenn Euch das auch so geht, bekommt ihr sie ab Donnerstag, den 01.03.12 bei Jeannette / Huups.
Vielen Dank, daß ich Probesticken durfte!
Advertisements