Wer bei typisch Hamburger Backwaren nur an die berühmten Franzbrötchen denkt, liegt ab sofort weit daneben.

Kennt ihr sie noch nicht, die berühmten Hamburger (Liebe) Cupcakes? Ich habe mir dieser Tage einen besonders leckeren gebacken  gestickt – heute abend öffnet Zuckerbäckerin Sonja ihre kunterbunten Pforten und ihr könnt Euch auch süße Hamburger Muffins für die Stickmaschine besorgen!

Auf einem kuscheligen selbstgestrickten Halswärmer entlockt er mir nun bei der Hundekälte ein Lächeln, sobald ich in den Spiegel sehe.

Eigentlich für die Kinder gestrickt (aber wegen der Farbe verschmäht, fragt nicht!), könnte er bei mir ein kleines bißchen weiter sein, aber ich mag ihn so. Daher hier für Euch mal wieder eine kleine Anleitung!

Schnell gestrickter Rundschal

♥♥♥

Man braucht:

Merino Softy von Austermann

(ich habe 1 50g Knäuel gebraucht, wenn es etwas weiter sein soll 2x 50g, wenn es ein LOOP werden soll 3x 50g)

9er oder 10er Stricknadeln

♥♥♥

So gehts:

20 Maschen möglichst elastisch anschlagen.

1. Rückreihe normal links abstricken.

Dann in jeder Hinreihe je 1 rechte Masche stricken, einen Umschlag, 1 rechte Masche, 1 Umschlag…. usw.

In jeder folgenden Rückreihe die rechten Maschen links abstricken und den Umschlag fallen lassen, dadurch wird der Halswärmer sehr elastisch und es entsteht die Optik mit den längeren Maschen.

Ich habe genau ein Knäuel gebraucht und mit der letzten Reihe nicht nur abgekettet sondern dabei auch gleich zur Runde geschlossen. (Jede Strickerin hätte die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Man kann aber auch einfach abketten und dann im Maschenstich zusammennähen.

Wer es weiter haben möchte, strickt ein Teil des zweiten Knäuel mit dran… und wer einen Loop stricken möchte, der zweimal um den Hals geschlungen wird, sollte mit 3 Knäueln rechnen! Einfach stricken, um den Hals legen und dann die benötigte Länge wählen.

***

Wer nicht weiß, wie man einen Umschlag strickt, findet bei Youtube  ein einfaches Video!

Advertisements