Wer bei meiner Verlosung gewonnen hat, wisst ihr ja bereits – allerdings schrieben mir viele, sie seien gespannt, was ich mir einfallen lasse für den Hauptpreis: Das selbstgenähte Feines Stöffchen Werk.

Grit schrieb mir,  Sie kenne jemand, der gerade eine Aufmunterung nötig habe und sie wolle den Gewinn nicht für sich selbst haben – ein Fröschlein könne drauf sein, irgendwas mit Graziela wäre supertoll und die Farbe Rot kam ins Gespräch.  Da ich mich (mal wieder) nicht entscheiden konnte, was ich für Sie nähen wollte, zumal es mir eine echte Herzensangelegenheit ist, bin ich zweigleisig gefahren.

♥♥♥

Beherzt durch den Alltag zu gehen – windgeschützt und stylisch 🙂 – kann man mit diesem Bommeltuch. Nach meiner kostenlosen Nähanleitung für Dreieckstücher aus einem ganz zarten rot-weiß gestreiftem Blusenstoff ist es superschnell genäht und mit Herzen aus alten und neuen Grazielastoffen schön verziert, ohne zu kindlich zu wirken. Die schmale Bommelborte von Pepelinchen passt sehr gut dazu und rahmt das Tuch nochmal schön ein.

 

„Angezogen“ sieht es so aus – ich brauche unbedingt einen Fernauslöser, um mal bessere Fotos von mir zu machen, daher nur ein „Spiegelschnappschuß“:

♥♥♥

Dass ein Kissen tröstet, weiß ich nicht zuletzt durch die Arbeit für den Verein Heba Hilfe e.V., für den ich in netter Gesellschaft einmal im Monat Kissen nähe.  Also musste ein Graziela-Fröschlein-Kissen her:

Auf dem wunderschönen neuen byGraziela Herzenstoff in rot – für viele DAS Graziela-Design schlechthin habe ich einen Streifen aus einer alten Bettwäsche mit dem Schlaflieddesign von 1973 in Szene gesetzt.

Die Rückseite aus rotem Karostoff ziert ein orangefarbenes Herzchen und mein Logo:

♥♥♥

Hach, das Tuch trägt sich so gut – und das Kissen auf meinem Bänkchen sah es auch gut aus – aber ich freue mich so sehr, es zu Grit zu schicken, damit sie jemand Liebem eine Freude machen kann!

 

Advertisements