Schlagwörter

, ,

Manche Dinge sind so einfach wie genial und man fragt sich, warum bist Du nicht viel eher darauf gekommen? Da brauchte es erst Kitzis neue Zeichnungen, um mich auf die Idee mit den gestickten Magneten zu bringen…. beim Betrachten der Stickbildchen dachte ich mir, was kann man außer Notizbüchlein noch damit machen?

Der Blitzmerker kam genau recht für meinen Sohn und dessen neue Magnettafel:

So macht ihr Euch Euren eigenen Stickmagneten!

Zunächst ein Stickmuster nach Wahl auf Filz sticken – ich habe den Blitzmerker ausgewählt.

Nun einen kleinen flachen Magneten auf einen Filzrest legen…

und diesen auf ein weiteres Filzstück nähen, dass rundherum etwas größer ist als der Aufnäher. Dabei auf die Form der Stickerei achten, so dass der Magnet später in etwa mittig liegt.

Nun näht man den gestickten Aufnäher auf den mit dem Magnet versehenen schwarzen Filz:

Und fertig ist der Stickmagnet! Ich finde es unschön, wenn man dort hinten mit Kleber einen Magnet draufbabbt und so kann sich auch nichts mehr lösen – die Magnete sind stark genug, auch durch den Filz hindurch noch gut genug zu haften.

 

Das geht superschnell, macht Spaß und es eignet sich wirklich jedes Motiv:

Und was aus dieser Notiz geworden ist, zeige ich Euch hier!

Stickdateien: Vergissmeinicht (Design vom Nähkitz) bei Kunterbuntdesign

Advertisements