Wir verschenken ja zu Kindergeburtstagen gerne etwas Selbstgemachtes bzw. Selbstverziertes – auch wenn ich sehr oft hadere, freut sich das Kind wirklich über ein Tshirt soll ich doch lieber Spielzeug und Co kaufen? Auch wenn beim Auspacken oft ein Spielzeug mehr AAAHS und OOOHS nach sich zieht – viele Spielzeuge verschwinden schnell in der Legokiste oder sind schnell nicht mehr so interessant und die Kinder sehe ich sehr oft mit „unserem“ Shirt oder die Eltern berichten: DAS ist sein Lieblingsteil, er zieht es so gerne an!

Man darf nicht vergessen, dass meine Kinder sich oft Shirts wünschen können (mach doch mal ein Reh / lila Katze / Discokugel / Glitzerweltall ) – für andere Kinder ist sowas aber oft etwas ganz Besonderes. Und oft ist es für mich einfacher, abends mal ein Shirt zu betüddeln, als die Innenstadt aufzusuchen und mir was aus dem „Geschenkekörbchen“ auszusuchen.

***

Für eine kleine Freundin entstand so zum heutigen 4. Geburtstag ein Geburtstagsshirt, für das ich eine der tollen Blumenzahlen von Sonja aus der Rosabunten Stickbar verwendet habe – die junge Dame liebt die bekannte blondgelockte Fee und ich dachte, da passt etwas Rosiges, Blumiges sehr gut. Gerade in dem Alter ist ja jedes neu errungene Jahr noch was ganz Wichtiges 🙂 und kann stolz auf  dem Shirt getragen werden:

***

Für eine andere Freundin entstand vor geraumer Zeit diese Tasche – eine Katzen-Tasche sollte es sein, bitte mit Lila (ja, gute Freundinnen teilen solche Vorlieben)  – kam sehr gut an und wird heiß geliebt!

***

Für große Jungs ist natürlich alles Niedliche total out – bitte cool, Mama!

Dieses Shirt wurde dann für so cool befunden, dass ich es gleich im Doppelpack anfertigen musste – der Schriftzug und die Namen sind aus aufbügelbarer Reflexfolie ausgeschnitten und aufgebügelt, die Stickis gabs mal bei H&M im Dreierpack.

damit ich bei künftigen Geburtstagen mal schnell was aus der Schublade ziehen kann, habe ich gleich mal ein paar von Sonjas  Blumenzahlen auf Vorrat gestickt 🙂

Die nächsten Kindergeburtstage können kommen!

Advertisements