Eigentlich stehe ich ja mit Kapuzen auf Kriegsfuß und meine Kinder mochten Kapuzenpullis nie sooo besonders – die Wende kam mit dem Eulenpulli, der schon ein bisschen knapp ist – ein leichter Kapuzenpullover für den Übergang musste her.

Sabrina – das ist einfach UNSER Schnitt – aus dem wunderallerschönsten Hilco Rosensweat (wenn jemand diesen Sweat noch in hellblau hat und verkaufen oder eintauschen möchte, würde ich mich sehr freuen!) mit rosa Bündchen.

Übrigens: Auch wenn ich momentan nicht viel Zeit zum Nähen habe, für einen solchen Pulli brauche ich bei einem bekannten Schnitt in ihrer Größe nicht viel länger als andere für einen durchschnittlichen Fernsehabend. Nur mal so am Rande für alle: Hast Du das AUCH WIEDER selbst genäht?-Frager oder die Soviel ZEIT zum Nähen WIE DU habe ich einfach nicht!-Sager! Wenn mich nur mal gelegentlich jemand fernsehtechnisch auf den neusten Stand bringen würde? 😀

Advertisements