Mein neuer Lieblingsschnitt ist fast immer der aktuellste von Mamu-Design – hach was bin ich dankbar, dass ich sie immer schon ein bißchen eher in Händen halten darf!  Und nicht nur, dass ich dabei immer wieder etwas Neues lerne, das Telefongeschnatter mit Mariya macht wirklich riesigen Spaß 🙂 – mein Mann kriegt schon immer diesen Blick, wenn ich sage – oh, bin kurz am Telefon, es ist Mariya – Zeit ist ja relativ.

Der neue Schnitt  LISALOTTE hat das Zeug zu einer zweiten Christina – ist er doch ebenso frech, ausgefallen und auch genauso schnell genäht – und der Stoffverbrauch ist ebenfalls nicht so groß. Ich habe innerhalb von 2 Tagen 3 Kleidchen genäht, so sehr hat es mich gepackt!

Hier die Variante mit KAM-SNAPS – man kann natürlich auch jedes andere Knöpfchen nehmen.

Der niedliche Stoff wirkt zu schön auf dem Latzkleid! Bei der Länge des Nackenbandes war ich mir erst unsicher, man kann es ganz nach Geschmack variieren. Ich habe es hier recht hoch – eigentlich soll es etwas tiefer sitzen wie bei einer Latzhose.

Da meine Tochter ja LILA liebt und sehr oft nur Lila gekleidet sein mag, musste gleich noch ein Lila Kleidchen her. Dieses habe ich als Wendekleid gearbeitet und Rüschen zwischengefasst, das sieht so herrlich romantisch aus:

Durch den zarten Lochmusterstoff scheint der Lila Stoff durch und die lange Schleife sieht so zart aus – zusammen mit der Leggings aber wieder schön frech! Wir haben schon mit einigen Bindevarianten experimentiert – mit der lila Seite des Kleides sieht sie aus wie ein freches Discomädchen 🙂

Sie ist ja recht schmal aber der Schnitt passt sich supergut an und wächst sicher lange mit – später wird es eine kleine Latztunika sein.

Als ich den wunderschönen dänischen Nicky bekam, musste Lisalotte 3 her – – ich habe mir einfach 2 Schnittteile hinten übereinandergelegt und so ein neues etwas trapezförmiges Rückenteil gezeichnet. Mit Bündchenstoff eingefasst schlüpft sie einfach rein – es ist superbequem. Wenn man ein richtiges Kleidchen haben will, könnte man es auch deutlich länger zuschneiden, bei uns sollte es jedoch ein kurzes Wohlfühlteilchen zum Drüberziehen sein.Hach was freue ich mich, Euch endlich diese Bilder zeigen zu können – bei manchen fällt es mir besonders schwer, sie bis zur Veröffentlichung des Schnittes geheim zu halten!

LISALOTTE – ab sofort bei Mamu-Design!

Und sobald ich wieder Zeit zum Nähen habe, gibts die nächste Lisalotte – dann aber für mich!

Advertisements