Endlich gibts bei mir auch mal was richtig HIPpes zu sehen!

Als Kai Anja mir im Frühjahr von ihrer Idee für ein hippes Hüfttäschchen erzählte und erste Skizzen zeigte, wusste ich das wäre die Lösung für MEIN Stickscherenproblem – ich habe ja hier notorisches Nähchaos und vor allem meine kleine goldene Stickschere suche ich ständig.

Ein Täschchen zum umschnallen, in dem ich während des Nähens die „woissesdennnunwieder“-Sachen aufbewahre, das ist es!

Ich habe hinten Schlaufen angenäht, damit ich es einfach auf meinen Gürtel schieben kann und habe statt der aufgesetzten Tasche aus dem Ebook eine offene Tasche aufgenäht, durch das stabile Leder kann ich mir auch mit der Schere keine Löcher in die Hüfte stechen 🙂

Kai selbst hatte etwas ganz anderes im Sinn, sie hatte damals gerade Karten für ein Musikfestival gekauft und suchte etwas, worin Geld/Taschentücher/Schlüssel sicher und praktisch aufbewahrt sind – die meisten Gürteltaschen tragen doch so schrecklich auf, was flacheres sollte her – zu sehen auch hier bei ihr im Blog:

Kai Anjas Tasche für Konzerte und Festivals

So spannend, die Entstehung eines Ebooks von Anfang an mitzuerleben – und wirklich viel Arbeit, bis alle Schnittmusterteile, Fotos und Texte „sitzen“!

Die Kinderversion habe ich statt mit Schrägband mit einem verstellbaren Gummizug genäht, sie passt so beiden Kindern und wandert schon eifrig hin und her:

Frl. Minimonster wollte gerne passend zum Motiv modeln:

Das Reißverschlußfach eignet sich super, um Taschengeld oder kleine Schätze sicher aufzubewahren, die Tasche für alles, was schnell reingestopft werden soll.

Im Original hat die Hüfttasche zwei Varianten von aufgesetzten Taschen (rund und eckig).

Grrrr!

Das Ebook HIPPE TASCHE von Kai Anja gibt es für alle Schatzsucher, Konzertgänger, Nähchaoten  und sonstige hippe Leute ab dem 1.7. – es erscheint bei Farbenmix!

Advertisements