Mal was ganz anderes – also nicht, WAS ich genäht habe… sondern wo!

Einige nähwütige Mütter bzw. eine Oma aus dem Kindergarten hatten die Idee, mal zusammen zu nähen – die Väter fühlten sich sogleich benachteiligt und planten als Gegenveranstaltung ein Kochevent. Nun war es soweit… eine Oma hatte Zeit, auf unsere Kinder aufzupassem und so konnten wir zusammen losziehen.

Es war so lustig, wenn ich es auch immer schwer finde, mich vorab zu entscheiden was ich nähe und welchen Tüddelkram, Garnfarben etc. ich mitschleppe – und mich für eine Nähmaschine zu entscheiden! (Ohne Ovi nähen fällt mir manchmal echt schwer!)

So entstand mal wieder eine Sabrina von Mamu-Design… die nähe ich mittlerweile im Schlaf und schnatternd und konnte so ganz entspannt der Omi von Leos Kindergartenfreund die neue Maschine erklären, schwatzen, ein paar Tatütas nähen, beim Tatütanähen nach Kai Anjas toller Anleitung helfen …. und eben mal nebenbei dieses schnelle Kleidchen für Mia nähen.

sabrina_mamu

Einfach das gewünschte Oberteil (bei Mia wie immer das schmale) auswählen und das Teil für den Rock anlegen, gemeinsam zuschneiden. Auch ohne Arme wäre das sicher megasüß und wahnsinnig schnell.

Statt eines normalen Saums habe ich breite Zackenlitze aufgenäht und dann umgeklappt, ich liebe diese Bogenkanten!

***

Das Kindergartennähen hat solchen Spaß gemacht – weil manche gerade erst anfangen, hatte ich einige Tatüta-Sets vorbereitet und mit Kai Anjas Erlaubnis ihr Tutorial ausgedruckt (ich soll Dir lieben Dank ausrichten, die anderen Mütter waren ganz begeistert)… so konnte jeder schnell was Kleines nähen. Aber auch viele andere tolle Sachen wurden im Werkraum genäht… und später kam der Ruf aus der Küche und wir wurden lecker verköstigt – es war sehr lecker aber der Nachtisch, Birnenkuchen mit warmer Schokoladade als Guß war die absolute Krönung!

Das machen wir sicher bald wieder!

 

Advertisements