Wieder geht es um den Blumen- und Schmetterlingsquilt für die Elterninitiative krebskranker Kinder (KONA).

Mein kleiner Schmetterling, dessen Geschichte ihr hier und hier in meinem Blog nachlesen könnt, ist nun bei Susan gelandet – also kann ich ihn auch Euch zeigen!

Ich habe ihn selbst digitalisiert – die Flügel sind „in-the-hoop“ gearbeitet und sind nur am Körper festgenäht, er kann also mit den Flügeln flattern.

Daran habe ich zwei Abende digitalisiert und mir ganz schön den Kopf zerbrochen teilweise – hier wird gerade der Körper auf dem vorgegebenen Hintergrundstoff gestickt – was war ich nervös, ob es alles funktioniert (NEIN, ICH HABE IHN NICHT PROBEGESTICKT VORHER!)

Aus der Stickmaschine befreit sieht der kleine Kerl so aus:

Ich bin stolz, das ich mit ihm einen winzigen Teil zu Susans tollem Projekt beitragen kann!

Advertisements