Wenn ich dran denke dass wir vor einem 3/4 Jahr nicht mal wussten ob unsere Tochter  je richtig laufen kann, muss ich jetzt immer schmunzeln. Vor allem wenn ich versuche ein Fashion-Foto von meiner kleinen Maus zu machen, mutiert sie zu Speedy Gonzales!

Also renne ich hinterher, besteche, trickse, mache Faxen und am Ende kommen ein, zwei gute Fotos heraus, wenn ich Glück habe – kennt ihr das?

Normalerweise zeige ich nur diese Endergebnisse – heute zeige ich Euch mal, wie hart das ist (hihi und wieviel Spaß wir dabei haben!)

Naja aber dann hat es doch noch geklappt, das man sie und das neue Shirt halbwegs sieht:

Nach dem unglaublich wandelbaren Schnitt meiner lieben Mariya – in Ihrem Blog seht ihr noch viel mehr Varianten als Tunika, Kleid und Rock – da wir momentan ein bißchen Tshirtmangel haben, wollte ich mal zeigen wie man aus dem Traumschnittchen ein blitzschnelles süßes Shirt zaubern kann.

Die Blume habe ich frei nach dem Stoff der Ärmelchen selbst digitalisiert!

Und damit ihr auch seht, wo ich rumgerannt bin:

Senckenbergmuseum in Frankfurt

Advertisements