Jaja, ich weiß, am Aschermittwoch ist alles vorbei, aber ich muss Euch doch noch die Faschings-Kostüme meiner Kinder zeigen.

Leo wusste schon seit Weihnachten: „An Fasching gehe ich als cooler Rockstar!“

Dafür musste (durfte?) ich nicht mal etwas nähen, schwarze Jeans, Nietengürtel, eine fast ganz echte Gitarre und natürlichein bißchen Augenmakeup machten meinen lieben kleinen Jungen zu einem abgehalfterten Rockstar.

Bei Mia war es etwas schwieriger, da sie momentan nichts auf dem Kopf tragen mag außer ihrer Wollmütze und auch Flügelchen oder ähnliches werden sofort abgeworfen. Also musste das Kostüm ohne entsprechende Accesoires auskommen, wodurch Katze und andere geliebte Tier ausfielen.

Man sieht es meiner schmalen Tochter nicht an aber sie ist sehr verfressen und so kamen wir auf ihre geliebten Muffins.

Also habe ich Samstag rasch zwei große Muffins genäht und auf ein geerbtes Sweatkleidchen genäht.

Von hinten – fast hätte ich den Muffin quer über den Reißverschluß genäht, gerade noch rechtzeitig bemerkt:

Dazu noch ein paar kleine Muffins als Haargummis und für Ihre Schuhe:

Und so sah das ganze dann angezogen aus!

Erholt Euch alle gut vom Faschings- bzw. Karnevalstreiben!

Liebe Grüße,

Kati

Advertisements