Endspurt – 1 Tag davor… Aufgeregtes Kind, aufgeregte Kati. Wie wird es ihm ergehen, gefällt ihm die Schule, war es die richtige Wahl? Eigentlich habe ich aber soviel zu tun, dass ich gar nicht zum Grübeln komme.

Meine To-Do-Liste behalte ich mal für mich, wenn ich die hier schwarz auf weiß sehe, kriege ich Beklemmungen :D glaube ich!

Allerdings konnte ich schon einiges darauf abhaken – auf den letzten Drücker wurden nun die Geschenke für die Erzieher fertig!

Für “Ihn” haben wir mit der Familie vom bestem Freund etwas besonderes “aus alter Zeit” gefunden – er wusste, dass sein Erzieher solche Dinge gerne mag und dazu kamen noch folgende “Schätze”

Ja, ein Traktorschlüsselanhänger :) und noch ein selbstgeklopftes Fossil aus Franken (das ist nun wirklich was aus GANZ alter Zeit) sowie eine Karte mit dem Text: Ich komme Dich besuchen und erzähle Dir einen Witz!

Für “Sie”:

Ein Schlampermäppchen mit einem schönen Gutschein darin und ein Bommeltuch aus dem tollen Vögelchenstoff – dazu eine Karte: Ich komme Dich besuchen und zocke Dich beim Uno ab!

Ich liebe diese Mäppchen – und diesen Stoff :) und könnte mir beides grade noch mal selbst nähen!

Für die Leiterin des Kindergartens die uns immer sehr unterstützt hat und der wir nicht zuletzt den Platz im Kindergarten und damit 2 wunderschöne Jahre für unseren Sohn verdanken, eine A5-Kladde mit Stoffbezug für Teamsitzungen o.ä.


Diese lustigen Minimuffins habe ich heute nacht noch mit Zuckernasen und Co. verziert – eine Eisbärengruppe für die Eisbärengruppe!

Die Schnäuzchen und Augen sind aus Zuckermasse / Rollfondant – die Öhrchen aus Minimarshmellows.

Gestern beim Einschlafen sagte mein Sohn:

Morgen ist ja der allerletzte Tag im Kindergarten, oder?

ich: Ja, wie findest Du das?

“Schön, aber auch traurig. Da habe ich mich so richtig zu Hause gefühlt!”

Ein besseres Resumee der Kigazeit kann es doch nicht geben, oder?

Ab morgen dann:

Ach so: Eigentlich wollte ich noch einiges für den Schulranzen nähen, Heftumschläge etc. Dann habe ich mich aber nochmal besonnen – Ich habe mal einen genähten Heftumschlag (A4) gewogen, der hat schon über 50 gramm – ich habe darauf geachtet, einen besonders leichten Ranzen auszusuchen und er tut sich schon sehr schwer damit, also spare ich mir das Extragewicht und denke, er wird auch ohne genähte Heft- oder Buchumschläge eine glückliche Schulzeit haben.

Außerdem habe ich mal in ein Heft mit genähtem Stoffumschlag geschrieben – es liegt schon anders am Tisch, fühlt sich anders an – sowas hebe ich mir mal auf wenn wir nicht mehr so auf Gewicht achten müssen und die Motorik etwas ausgereifter ist (falls er es dann noch möchte :) )

About these ads